Etappe 3: Memminger Hütte – Zams oder: Von vielen (schönen und nicht so schönen) Ersten Malen…!

Tag 3 – wir haben noch immer strahlend schönes Kaiserwetter, sind bester Laune und unsere Körper haben die letzten beiden Tage überraschend gut weggesteckt! Wir freuen uns auf die nächste Etappe und nehmen uns erneut einen frühen Wanderstart vor – wenn wir auch etwas Respekt haben, vor dem was vor uns liegt – fast 2.000 m Abstieg am Stück und das meiste davon auf Geröll und Felsgestein.
Tag 3 wartete dann mit einigen unerwarteten neuen Erfahrungen auf:
… zum ersten Mal Massenlager mit knapp 100 Personen in einem Raum 

(die Luft ist spätestens um 2:00 Uhr Nachts zum schneiden dick – trotz geöffneten Fenstern – und auch Ohropax kommt irgendwann an seine Grenzen)
… zum ersten Mal mit Bergblick draußen frühstücken

(schönstes Wetter, strahlend blauer Himmel, der Gastraum riecht immer noch nach Notlager – daher freuen wir uns, das wir einen Platz draußen ergattern)

    

… zum ersten Mal vor 7:00 Uhr auf die Wanderpiste

(etwas mitbedingt durch die hervorragend erholsame Nacht im Massenlager, stehen wir bereits um 5:25 Uhr auf, um etwas frische Luft einzuatmen, dadurch schaffen wir es noch vor 7:00 Uhr zu starten)

  

… zum ersten Mal Steinböcke gesehen

(was ein genialer Start in den Tag – als Belohnung für die erste Stunde steilen Aufstieg konnten wir völlig überraschend eine Steinbockfamilie bei der Gratüberquerung beobachten – ein tolles Erlebnis!)

  

… zum ersten Mal Stau

(Stau gibt es offensichtlich nicht nur im Straßenverkehr oder beim Ski/Snowboard fahren, nein, auch beim Wandern unter vielen Menschen kann das vorkommen… wir haben dann bewusst antizyklisch Pause gemacht um den Menschenmassen etwas zu entgehen)

  

… zum ersten Mal richtig gekämpft 

(1.820 m Abstieg am Stück – 6 Stunden lang bergab nach einem 1-stündigen Aufstieg – mit wenig Wasser, bei brennender Hitze von bis zu 33 Grad und wenig Schatten, mein erster Sturz kopfüber inklusive – das ging ganz schön in die Gelenke und auch ins Gemüt… die letzte halbe Stunde war vor allem für mich ein echter Kampf – die Hitze wurde immer unerträglicher und noch dazu war bereits seit 1 Std das Ziel sichtbar und es kam einfach nicht näher…)

            

… zum ersten Mal ein Upgrade 

(eigene Dusche, eigene Toilette und Wäscheservice – und nur 2 weitere unbekannte Personen im Zimmer (ok, unbekannt ist bei unserer nun 3 Tage andauernden Völkerwanderung vielleicht etwas relativ zu sehen…) – man glaubt kaum das man sich nach nur 3 Tagen über diese glücklichen Umstände so sehr erfreuen kann!)

… zum ersten Mal Yoga mit Fernblick

(kaum auf der Hütte angekommen und geduscht suchen wir zwei uns seit Tag 2 in der Regel ein ruhiges Örtchen, um den Menschenmassen ein bisschen zu entgehen – ja, man merkt hier ob man Menschenfreund oder Menschenfeind ist 😉 – und um meine täglichen Yoga-Übungen zu machen – dieses Mal mit besonders tollem Weitblick, einfach schee!)

  

… zum ersten Mal die Nacht statt schlafend im Bett auf der Toilette verbringen 

(nach einem gelungenen Hüttenabend mit tollem Essen haben wir leider nicht die Nacht in unserem tollen Zimmer verbracht, sondern statt dessen die (Gemeinschafts-)Toilette gehütet – man will ja die Zimmernachbarn nicht stören. Leider hat die anhaltende Hitze der letzten Wochen dazu geführt, dass das Bergwasser nicht wie üblich sauber und genießbar ist, sondern einem Drittel unserer Mitwanderer ein paar Bakterien mit auf den Weg gegeben… Eine Magen-Darm-Epidemie auf der Berghütte kann sehr erfrischend und unterhaltsam sein, nur leider nicht, wenn man zu den Betroffenen gehört…)

… zum ersten Mal getrennt

(Ramin geht es am nächsten Morgen schon deutlich besser, ich kann außer Wasser und Tee leider nichts zu mir nehmen – also beschließen wir, uns zu trennen – Ramin wandert tapfer weiter und ich fahr ihm mit dem Bus hinterher; wir treffen uns nach der ersten Hälfte der Etappe 4 und entscheiden dann, ob wir die zweite Hälfte heute noch packen oder ob wir diese auf morgen verlegen; zumindest blieb mir dann etwas Zeit, diesen Beitrag zu verfassen :))

   
   
 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s